Der Vorletzte Atemzug der Vorbereitungsphase

last year

Es ist eine ganze Weile her, seitdem der letzte, ausführliche Blogartikel erschien – wir machen trotzdem gerne darauf aufmerksam, dass im Projektverlauf (Kategorie, die ihr oben in der Leiste findet) alle genauen Projektinfos mit Datum zu finden sind!


Eine arbeitsreiche, aber auch erfolgreiche Zeit liegt hinter uns – es ist nicht mehr weit, bis wir Segel für die Produktionsphase setzen können! Trotzdem – unsere, schon seit einer Weile größte Herausforderung, an die 40 Schüler zu mehr als zwei Drehtagen insgesamt auf einen Punkt zu bringen, wird jetzt von unserem neu ernannten Executive Producer Louis mithilfe von Google Kalender und Doodle übernommen! Am Mittwoch beginnt die Planung für das nächste halbe Jahr! Hoffentlich wird dies nur wenige Tage in Anspruch nehmen. Außerdem fordert uns das Projekt auch in letzter Zeit in Fragen „Licht“ ein wenig heraus – wir müssen möglicherweise an einen HMI 1,5 kW Scheinwerfer heran kommen … aber das lässt sich sicherlich machen …

… denn die letzten Wochen haben uns gezeigt, was alles möglich ist:

- Über 10 neue Teammitglieder.

- Wichtige Hauptdarstellerrollen wurden besetzt und Aufgaben deutlich sinnvoller verteilt!

- Wir haben fast genau so viele neue Mentoren gefunden, wie Teammitglieder!!

- Wir sind im Besitz eines 4,5 kW Generators, mit dem wir unser Set versorgen können!

- Unser Kampfkunstwaffenarsenal wurde erweitert!

- Ein regelmäßiges Kampftraining für den Film findet ab jetzt immer Donnerstag und demnächst auch zusätzlich mittwochs um 18:00 statt!

- Wir haben ein Serverspeichersystem mit 3 Terrabyte Speicher für den Beginn (inkl. Sicherung), auf dem wir Daten ablegen können und von dem später unsere Cutter auch aus Hannover und Rostock auf die Inhalte leicht zugreifen können 😀

- Aus Berlin dürfen wir für das Projekt 3x800 W Arri Halogen leihen – echt super Lampen und sind ganz gespannt, was sich bei der Beleuchtung noch so tun wird!

- Cubase Pro wurde für 285 € angeschafft – mit dem ultimativen Zusatzsoundpaket & Keyboard für ein genauso ultimatives Schnäppchen (700 €) können wir uns jetzt wirklich auf einen Soundtrack freuen, bei dem man nicht mehr erkennt, das er von einem Programm, nicht von einem Orchester gespielt wurde!

- Ein erwachsener Schauspieler, den wir sehr schätzen, wird eine Rolle übernehmen!

- Der Finanzplan zu Kamera und Ton beläuft sich auf erstaunliche (nur) 700 € + ca. 300 € privat!

- Das Drehbuch ist in den letzten Biegungen bis zur abschließenden drehreifen Version 1.3 😀 – endlich, nach über einem halben Jahr Arbeit!!!

Also, ihr seht, wir waren nicht vollständig untätig und sind zuversichtlich, dass wir die aktuellen Probleme auch mit einer Lösung bewältigen können, die sich uns erschließt. Wenn ihr selbst eine Idee dazu habt, schreibt es gerne in die Kommentare und noch einmal der Aufruf an alle Jugendliche aus dem Umkreis Köln: Wir haben noch sämtliche Aufgaben in der Crew mehrfach zu belegen – meldet euch gerne, auch wenn ihr noch wenig Erfahrung habt und wir sehen, was wir tun können! Falls ihr etwas direkt besprechen wollt, könnt ihr euch auch immer gerne an phantasystudiosteam@gmail.com wenden!

Soweit – danke fürs Lesen – euch noch einen schönen Tag!

Hinterlasse einen Kommentar: